Zahnarzt Hamburg

Lexikon

Fachbegriffe Okklusion

Campersche Ebene
Nasoaurikularebene
gedachte Ebene durch beide Traguspunkte und die Spinanasalis anterior, liegt nahezu parallel zur Okklusionsebene.

Checkbiß
Mit einem plastischen Material (Wachs, Kunstsloll, Gips) wird eine bestimmte UK-Position fixiert. Dient nach Übertragung auf die montierten Gipsmodelle zum Einstellen des Artikulators. Es werden meist ein Protrusionsbiß zum Einstellen der Kondylenbahnneigung und ein rechtes und linkes Lateralbißregistrat zur Programmierung der Bennett-Winkel genommen. Zur Bestimmung der Kieferrelation wird der Checkbiß auch in der retralen Kontaktposition oder habituellen Interkuspidation genommen.

Deflexion
Abweichung der Unterkiefermitte nach einer Seite bei Öffnungsbewegungen Diese stellt einen Hinweis zumindest auf unterschiedliche Tempi der Kondylen im Bewegungsablauf dar.

Demastikation
Abnutzung der Zahne durch das Kauen schleifender Nahrungsstoffe (z B. Sand im Mehl).

Desmodont
Wurzelhaut; für den Begriff "Periodontium" verwendet.

Deviation
Auch S-formige Deviation. Abweichung der Unterkiefermitte zur erkrankten Seite (Hindernis), sowie Beschleunigung des Kondylus nach Überwinden des Hindernisses. Abweichung zur gesunden Seite.

Disklusion
Das Klaffen der Zähne bei einer zahngeführten Vor- oder Seitwärtsbewegung des Unterkiefers.

Dreieckswülste
Innere Höckerabhänge der Kauflächen, die nach allen Seiten konvex gekrümmt, sich von der Basis zur Höckerspitze verjüngen.


Weitere Themenseiten

Mikroskopische Endodontie Hamburg, Weisheitszähne Zahnärztliche Behandlung, Zahnpflege Hamburg-Rotherbaum, Inlay Zahnbehandlung Hamburg, Implantologie Hamburg-Uhlenhorst, Zahnimplantat Harvestehude, Implantat Hamburg-Borgfelde



"Feine Zahnheilkunde - Hochwertige Prophylaxe"

Wir stehen nicht nur für eine hochwertige Zahnbehandlung und eine optimale Prophylaxe. Wir möchten unsere Patienten auch informieren.


Zahnarzt

Zahnarzt oder Zahnärztin ist die Berufsbezeichnung für einen Arzt, der Zahnmedizin studiert hat. Zu den Aufgaben beim Zahnarzt gehört neben der Prävention und Diagnose natürlich vor allem die Therapie von Zahn-, Mund- und Kiefererkrankungen.

Ein Zahnarzt kann sich in freier Praxis niederlassen oder ist als angestellter Zahnarzt in einer Zahnklinik oder einer Praxis tätig. Ein weiteres Berufsfeld ist die Forschung. Er kann durch Weiterbildung verschiedene Tätigkeitsschwerpunkte wie "Parodontologie" oder "Implantologie" führen, deren Voraussetzungen allerdings je nach Bundesland variieren können. Das wir durch die jeweiligen Zahnärztekammern festgelegt.

In Deutschland unterliegt ein Zahnarzt verschiedenen berufsrechtlichen Regelungen: dem Zahnheilkundegesetz, der Approbationsordnung und der Gebührenordnung für Zahnärzte. Daneben gelten Sonderbestimmungen, etwa für eine Zahnarztwebsite: seit dem 1. März 2007 unterliegen derartige Internetpräsenzen wie alle Websites den Vorgaben des § 5 Telemediengesetz (TMG). Einschränkende Vorgaben in der Gestaltung einer Praxiswebsite sind in den Berufsordnungen der Zahnärztekammern nur noch rudimentär vorhanden.

  • Um als Zahnarzt zu praktizieren bedarf es einer Zulassung

    Da etwa 85% der Menschen in Deutschland in einer gesetzlichen Krankenkasse pflichtversichert sind, sind fast alle Zahnärzte Vertragszahnärzte der gesetzlichen Krankenkassen. Vertragszahnärzte sind wiederum Zwangsmitglieder in der Kassenzahnärztlichen Bundesvereinigung (KZBV), bzw. deren Landesverband. Nach Angaben der KZBV praktizieren 55.023 Vertragszahnärzte in Deutschland (Stand 31. März 2008). Sie erhalten die Kassenzulassung nach einer mindestens zweijährigen und maximal vierjährigen Assistenzzeit (= Vorbereitungszeit) in einer zugelassenen Praxis oder in einer Zahnklinik im Anschluss an das Studium. Politisch werden sie auf Landesebene von der Landes-Zahnärztekammer und auf Bundesebene von der Bundeszahnärztekammer vertreten.

    Ein Zahnarzt ohne Kassenzulassung erhält für die Behandlung gesetzlich versicherter Patienten keine Bezahlung von den gesetzlichen Krankenkassen, kann dem Patienten jedoch eine Privatrechnung auf der Grundlage der Gebührenordnung für Zahnärzte vom 22. Oktober 1987 stellen.

Unsere Zahnarztpraxis steht für besondere Leistungen im dentalen Bereich. Wir haben uns auf ästhetischer Zahnaufbau, ästhetische Zahnfüllungen, Inlays, Onlays und Veneers spezialisiert. Außerdem bieten wir ästhetische Zahnfleischkorrektur und mikroskopische Wurzelbehandlungen an, die in dieser Form von gesetzlichen Krankenkassen nicht getragen werden. Wir wenden uns daher mit unserer Zahnarztpraxis in erster Linie an den Privatpatienten.


Hamburg

In Hamburg praktizieren mehr als 1.650 Zahnärzte. Wer da einen neuen Zahnarzt sucht, hat die Qual der Wahl. Wir möchten Ihnen mit unserer Website verdeutlichen, dass sich Ihre Suche nach einer neuen vertrauensvollen Zahnartpraxis jetzt erledigt hat. Unsere Praxis steht für modernste Zahnbehandlungen und bestmögliche Qualität. Wo andere nur Karies und Parodontitis behandeln, kümmern wir uns um ästhetische Zahnkorrekturen, nicht sichtbare Zahnrestaurationen und mikroskopische Wurzelbehandlungen.

Unsere Praxis liegt im wunderschönen Stadtteil Hamburg-Uhlenhorst. Mit knapp 1,8 Millionen Einwohnern ist Hamburg übrigens die zweitgrößte Stadt Deutschlands, siebtgrößte der Europäischen Union sowie größte Stadt, die nicht Hauptstadt einer ihrer Mitgliedsstaaten ist. Die älteste urkundliche Erwähnung stammt aus dem 7. Jahrhundert. Ein Vertrag mit Lübeck aus dem Jahre 1241 machte Hamburg zu einem der Geburtsorte der Hanse.

Hamburg liegt an der Mündung der Alster und der Bille in die Elbe. Die Elbe mündet nach über 100 km in die Nordsee. Die beiden Flussufer sind durch die Elbbrücken im Osten sowie durch den Alten und Neuen Elbtunnel verbunden. Die Alster wurde übrigens in der Nähe des Stadtzentrums zu einem künstlichen See aufgestaut. Dieser teilt sich in die größere Außenalster und die kleinere, vom historischen Kern der Stadt umschlossene Binnenalster. Die Zuflüsse zur Alster wie die Alster selbst sind im Stadtgebiet zum Teil kanalisiert. Sie sind zumeist von ausgedehnten öffentlichen Parkanlagen gesäumt. Die zahlreichen Fleete, Flüsschen und Kanäle der Stadt werden von mehr als 2500 Brücken überspannt. Hamburg ist damit die brückenreichste Stadt Europas und hat mehr Brücken als Venedig (400), Amsterdam (1200) und London zusammen.

Hamburg-Uhlenhorst, der Stadtteil in dem sich unsere Praxis befindet, liegt östlich neben der Außenalster und ist einer der grünsten Regionen der Hansestadt. In der Regel gibt es in unmittelbarer Nähe unserer Praxis genügend Parkplätze. Darüber hinaus sind wir mit dem Metrobus 6 (Haltestelle Hofweg) zu erreichen.